skurril
  Startseite
    Belangloses
    Gefühlt, gedacht, gerührt
    Kreativ oder ähnlich
    Musik
  Über...
  Archiv
  Lieblingswörter
 
  Meine Prinzipien
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Freunde
    in.omnia.paratus
    - mehr Freunde


Links
   last.fm
   meinemusik
   Sylvia
   Rolf
   Charlie
   Jeba




http://myblog.de/skurril

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Oha

Ich hab sone Phase, wo ich mich um Neun lieber ins Bett leg anstatt noch an PC zu gehn, drum bin ich so stumm, aber keine Angst, ich lebe noch. Ich weiss nicht wo anfangen mit bloggen, ich hätt so viele Themen und so wenig Zeit, schlussendlich blogg ich wieder nix gescheites, aber ich hab wenigstens ein Lebenszeichen von mit gegeben. Achja, mein Junkie, da könnt ihr nochmal gucken gehn, www.guitarmusic.ch und mir dann sagen ob sie gut ist, ich bin nämlich zu faul zum reingucken. Und ja, ich kenn mich ja so gut, drum bleibts hierbei und ich geh schlafen, auf Wiedersehn, meine Hirten, bis bald hoff ich.
12.3.07 21:28


Werbung


Eindrücke, Gedanken, ziemlich viel im Moment und doch bin ich entspannt. Schule total stressfrei, ich hab tatsächlich eine Fünf in Mathe geschrieben (Schweizer Schulsystem, also "für euch" eine Zwei) und bin total glücklich deswegen.
Ansonsten gehts eigentlich auch total super, alles locker, das Wetter ist hammer, alles ist ruhig, entspannt, ich kann mich kaum beklagen.
Ich hab mich jetzt auch wieder richtig dazu aufgerafft, meine Ernährung umzustellen und gesunder zu essen. Ich hatte vor kurzem grad eine "Fressphase", aber jetzt geht's wieder gut. Ich mach mir mein Essen für die Schule wieder selber, esse wieder mehr Gemüse, trinke mehr Milch, mehr Grüntee ohne Zucker, und das geht wunderbar; ich zwinge mich nicht dazu, es kommt wirklich von selbst. Wenn ich heimkomm greift's automatisch zur Milchflasche, ich bin ganz zufrieden mit der Orange zwischendurch und hab gar nicht mehr gross Lust in die Mensa zu laufen um Schokolade zu kaufen. Da freu ich mich echt darüber.
Heute war auch Buchvorstellung vom neuen Ayurveda-Buch von Janakananda, war sehr, sehr interessant, er hat eigentlich genau das erzählt womit ich mich in letzter Zeit sehr beschäftigt habe, ich konnte es nur nie wirklich zuende denken und führen, er hat mir praktisch meine Gedanken in geordneter Version präsentiert.
Er hat davon erzählt, dass das Leben über den materiellen Dingen steht, denn die materiellen Dinge sind nicht fix, sie verändern sich immer wieder und wandeln sich, wobei das Leben allerdings immer da ist und wirklich über all dem steht. Genauso ist es mit uns Menschen; die Einflüsse, die von aussen kommen, die materiellen Dinge, die Menschen um uns herum, das ist nicht das, worin wir unser Glück suchen sollen, denn diese Dinge wandeln sich; wir müssen in uns drin nach dem Glück, nach der Liebe suchen, in unseren Herzen. So in etwa zumindest, ich kann es im Moment nicht so gut wiedergeben, ich denke, ich werde hierzu eh bald mal etwas längeres schreiben.
So, jetzt geht's aber ab ins Bett, ich wünsche eine gute Nacht.
15.3.07 22:16


Langes Weekend

Dementsprechend kaputt bin ich. War aber gemütlich.
Freitag nach der Schule direkt zu Beni nach Gretzenbach, es war warm als wärs Sommer, echt toll. Bei ihnen dann das Abschlussfestchen für AJ gefeiert, der ist vor ner halben Stunde abgeflogen nach Malta, drei Monate Sprachaufenthalt. War gemütlich, wir haben Spiele gespielt, ein bisschen getrunken und Spass gehabt, allerdings musste ich schon um halb elf gehn um den letzten Bus nach Fulenbach zu erwischen. Daheim angekommen total kaputt, ich hatte die ganzen Schulsachen und noch schmutzige Turnwäsche, die sich angesammelt hatte, mitschleppen müssen und müde war ich eh schon seit Mittag. Dann gegen eins mal gepennt, um sieben wieder aufgestanden (sechs Stunden Schlaf sind nichts für meine Schlafverhältnisse, wohlgemerkt) und ab nach Liechtenstein. Im Zug gelesen, war eh chillig, ich liebe Zugfahren. Dann mit Robin irgendwann mal essen gegangenzu sonem Thailänder, hat hammer geschmeckt und war eh gemütlich. Dann mal los an die Anti-Rassismus Veranstaltung von den Coloridajunkies *klick* war echt toll. Gut, es gab so Typens die's echt nicht checkten mit vortragen, aber der eine, der Falco Schumann oder so, der war echt hammer. Er hat über rechtsextreme Symbole gesprochen. *klick* War jedenfalls echt interessant und vorallem toll, wie sich Jugendliche engagieren. Ich find's dreckig, das wir in der Schule nichts über Politik lernen. Nix Staatskunde-mässiges oder so, man kriegt höchstens aus dem Geschitsunterricht was mit oder aus Wirtschaft und Recht (zweiteres haben wir allerdings nur ein Jahr lang) Und dann wirft man den junge Leuten vor, sie haben keine Ahnung von Politik und engagieren sich nicht und lesen keine Zeitung. Ja sorry, aber wenn ich keine Ahnung davon hab kann ich auch nichts dazu sagen, und Eltern haben meistens auch zu wenig Ahnung um ihren Kindern was beizubringen, da heissts nur "SVP ist die Partei" und die Kinder schreien das dann nach. Sowas sollte unbedingt in der Schule gelehrt werden. Ich bin entrüstet. Ich werd mal an die SOKO schreiben. Ich sollte da eh mitmachen. -.-
Hinterher jedenfalls war noch ein Konzi. Wir haben Simon, einen Kollegen von Robin, mitgenommen, ein "zwäger Siech", wie ich das jetzt auf schweizerdeutsch ausdrücken würde. War echt hammer, gespielt haben *Burned Down Neighbourhood* , *Main Concept* und *Skaladdin*. Heiss, stickig, Pogo, friedliche Atmosphäre, was will man mehr ^^ Erinnerungsstücke sind ein kaputter Zeh, eine kleine Beule an der Augenbraue (bei dem Schlag wäre fast meine Brille verlorengegangen o_O Konzis nur noch mit Brillenetui), zwei Blutflecke auf meinem weissen T-Shirt und ein mysteriöser Kratzer. *lach* Nach denen ihrem Jugendschutzgesetz darf man unter sechzehn nur bis elf draussen sein. Als ich also mit meinem unter-sechzehn-Bändel aus dem eigentlichen Konzertsaal zur Toilette geh lassen mich de Securitastypen gern durch, nur in den Saal zurück geht's nimmer. Ich soll also draussen warten bis meine Leute kommen und wir gehn wollen. -.- So fürn Arsch. Dann hat mich aber der Sebi, ein Kolleg von Robin, der bei dem Coloridazeugs dabei ist, hat mich über den Bühneneingang wieder reingelassen. Es war jedenfalls echt friedlich. xD Vorallem Robin das erste Mal im Pogo... Simon hat auch so dreingeschaut als sei's sein erstes Mal gewesen... Obwohl er glaub ich viel öfter an Konzis ist als ich. Na, egal.
Ach, noch erwähenswert: Main Concept insofern, dass sie echt geile Texte haben. Ich steh nicht auf Hiphop, aber der Typ ist edel, nicht son Gangsta. Und eben, die Texte... *klick* Reinziehn.
Na, jedenfalls bin cih dann gegen zwei Uhr zum schlafen gekommen und dann um zwanzig nach sieben wieder afegstanden und mich vom Acker gemacht. Im Zug die ganze Zeit geschlafen, ich musste beidemal vom jeweiligen Kondukteur geweckt werden zur Billetkontrolle. Endlich daheim angekommen bin ich den Sämi abholen gegangen, er war bei der Nachbarin gewesen. Den Rest des Tages hab ich so ziemlich am PC verbracht, immer so halb ein bisschen, immer denkend so, jetzt machst du mal was anderes... Hab ich aber natürlich nciht. Doch, ich hab American Pie geschaut. OMFG, war ich destruktiv heut... Ich hab die Schulsachen noch nicht mal ausgepackt vom Freitag her. Oh Gott, ich sollte pennen anstatt mit Simon rumzuquatschen -.-
Mach ich jetz auch. Drum gute Nacht und so, blabla.
18.3.07 17:36


Frühling

Jaja, der hat heute begonnen. Der Blick nach draussen war heute früh ein deprimierender, es schneite, als wolle der Winter nochmal angefegt kommen. Doch wir wehren uns dagegen, zumindest ich und Beata; heute in Form von knallgelben Klamotten. Das mit dem Barfussgehn war mir dann doch zu kalt, vorallem in Hinsicht auf die bevorstehende Schwimmstunde. Nichtsdestotrotz (wusstet ihr, dass dieses tolle Wörtchen ursprünglich eigentlich im Scherz erfunden wurde? Würd man heut gar nicht mehr denken.) war ich heute topmotiviert, ich hab sogar die Kosmetikerin überlebt, obwohl sie glaub ich ein bisschn unfähig ist, ich bin ganz rot im Gesicht.
Jetzt mal gucken wie's morgen wird, muss mir noch eine Winter-Protestmethode ausdenken.
21.3.07 17:54


Geile Zeit - Juli

Hast du geglaubt, hast du gehofft, dass alles besser wird?
Hast du geweint, hast du gefleht, weil alles anders ist?
Wo ist die Zeit, wo ist das Meer?
Sie fehlt.
Sie fehlt hier, du fragst mich, wo sie geblieben ist?

Die Nächte kommen, die Tage gehn,
es dreht und wendet sich.
Hast du die Scherben nicht gesehn,
auf den du weiter gehst?
Wo ist das Licht, wo ist dein Stern?
Er fehlt.
Er fehlt hier, du fragst mich, wo er geblieben ist.

Wird alles anders?

Ja ich weiß, es war ne geile Zeit,
uns war kein Weg zu weit.
Du fehlst hier.
Ja ich weiß, es war ne geile Zeit,
hey, es tut mir Leid
Es ist vorbei.

Du willst hier weg, du willst hier raus, du willst die Zeit zurück.
Du atmest ein, du atmest aus, doch nichts verändert sich.
Wo ist die Nacht, wo ist der Weg?
Wie weit.
Wie weit noch, du fragst mich, wo wir gewesen sind.

Wird alles anders?

Ja ich weiß, es war ne geile Zeit,
uns war kein Weg zu weit.
Du fehlst hier.
Ja ich weiß, es war ne geile Zeit,
hey, es tut mir Leid
Es ist vorbei.

Die Lichter sind aus, es ist schwer zu verstehn.
Du siehst hilflos zu, wie die Zeiger sich drehn.
Du siehst deinen Stern, ihn kann nichts mehr zerstören.
Denn du weißt, dass es geil war, dass es geil war.
Denn du weißt, dass es geil war.

Ja ich weiß, es war ne geile Zeit,
uns war kein Weg zu weit.
Du fehlst hier.
Ja ich weiß, es war ne geile Zeit,
hey, es tut mir Leid
Es ist vorbei.


(Fettgedruckt meine Gedanken/Empfindungen)
28.3.07 22:08





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung