skurril
  Startseite
    Belangloses
    Gefühlt, gedacht, gerührt
    Kreativ oder ähnlich
    Musik
  Über...
  Archiv
  Lieblingswörter
 
  Meine Prinzipien
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Freunde
    in.omnia.paratus
    - mehr Freunde


Links
   last.fm
   meinemusik
   Sylvia
   Rolf
   Charlie
   Jeba




http://myblog.de/skurril

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Ferien

Oh Gott, schrecklich. Ich bin immer noch voller Stress, obwohl die Schule jetzt endgültig aus ist.
Gut, ein bisschen gestresst bin ich sogar, meine Mutter drängt zum Aufbruch, in zehn Minuten will sie abfahren. Jahaa, ich hab Ferien, aber zum bloggen komm ich natürlich nicht, weil wir gleich nach Polen fahren. Ich werd Freitag den 13ten wieder hier sein. Ungefähr.
Wieso ich vorher nicht gebloggt hab; unsere tolle Biolehrerin hat und doch tatsächlich für die letzte Woche noch eine Arbeit aufgedrückt, so ein 5 Seiten Ding über einen Waldbewohner, morgen Abgabe. Die herrliche letzte Woche, in der man eigentlich nichts mehr macht sondern nur Schule ohne Schule geniesst, alles versaut. Deshalb fühl ich mich wahrscheinlich so gestresst - weil ich bis heute Mittag auch wirklich gestresst war.
Ich hoff, ich werd die Woche in Polen geniessen können. Bis "bald".
5.7.07 19:17


Werbung


Ein schrecklich chaotischer Nachtrag, Gedankenfetzen

Ach, man glaubt es kaum, wie ich den Anschiss hab... Es ist schrecklich. Polen, Familie, wie schoen... Und ich mach was? Sitze rum, rede mit keinem richtig, wenn einer nachfragt bin ich einfach muede. Naja, bin ich zwar auch, aber anders... Es belastet mich extrem, dass ich auf polnisch einfach keine drei laengeren Saetze rausbringe ohne Fehler. Ausdruecken kann ich mich sowieso nicht schoen, mein Wortschtz ist so gross wie der einer zehnjaehrigen - weil ich ihn seit daher nicht mehr erweitert habe. Das fuehrt dann dazu, dass ich den Mund erst gar nicht aufmache. Und das nervt mich extrem! Jetzt haben alle irgendwie das Gefuehl, ich sei komisch oder so. Vorallem Karol, och, wie hat mich das genervt... Karol, mein Kusin. Mit ihm hatte ich es schon extrem gut, ich mag ihn wirklich sehr. Doch die zwei Tage war's ganz anders als sonst. Ach, es war richtig komisch, ich wollte gerne mit ihm rumsitzen und so, wollte mich aber ihm nicht aufdraengen, er hat sich aber nicht gross um meine Gesellschaft bemueht. Ich denke, er hat mich etwas abgetan mit dem Gedanken, ich sei noch ein halbes Kind und wisse sowieso nichts zu sagen, wahrscheinlich bin ich allen etwa so reingekommen, obwohl ich normalerweise eher das Gegenteil ausstrahle, wenn keine solche Hemmschwelle da ist... Schnell hat er, als Psychologiestudent, eine Gespraechspartnerin gefunden, naemlich Kusine Agnieszka, die Probleme hat mit ihrem Sohn. Froehliches oder weniger froehliches Plaudern war also angesagt, lange Spaziergaenge ueber die Schrebergaerten. Und wie das so ist wenn man ueber Probleme spricht, dann werden die Beziehungen immer gleich etwas tiefer und man mag sich gleich noch ein bisschen lieber als wenn man nur ueber das Wetter plaudert. So war das also, und ich hatte kaum etwas von ihm. Dommage!
Inzwischen gehts wieder gut, zwei Tage spaeter, nach langen Shopping -sich schrecklich schaem- und gutem Essen. Ach, a propos Essen; getrunken wurde natuerlich auch viel, da stimmt das Klischee doch meist dass die Polen schreckliche Saeufer sind. Hinterher hiess es zwar schon, dass Wein zum Essen eingeplant gewesen waere, doch der ging irgendwie vergessen, stattdessen gabs nur Wodka in allem Formen, Farben und Staerken. Meine Mutter hat mir ein halbes Glas komisch-haessliches Zeug eingeschenkt, irgendwas halb likoeriges, und gesagt, das sei fuer den ganzen Abend, doch wie das natuerlich so ist, man hat schliesslich Cousins und Cousinen dies gut mit einem meinen, und so ein Glaeschen Wodka kippt sich sehr schnell ohne dass es einer sieht der es nicht sehen sollte. Boes wurde es erst als der Braeutigam mir und meinem Cousin, der ein halbes Jahr juenger ist als ich, und ueberhaupt allen rundherum ein Glaeschen Absinth, 70%, eingeschenkt hat; die anderen rundherum haben wohlwissend nur kurz am Glaeschen genippt, so anstatshalber, wir beiden haben ihn ganz gekippt. Gut, die Erfahrung muss man gemacht haben, jetzt wissen wir ja wies geht. ^^ Ich hab natuerlich den ganzen Abend lang geflucht, dass man hier kein Bier und keinen Wein findet, ich wollte mich schliesslich nicht betrinken, so bin ich ja nicht, ihr kennt mich; der Wein wurde dann trotzdem noch aufgemacht, nur wars dann schon zu spaet, in jeglicher Hinsicht, ich konnte nur noch ein Glas oder so trinken, dann wars endgueltig genug. Irgendwann dann, als wir mit den juengeren Cousin, Adam, draussen rumlungerten, gings los, besoffen wie er war und aaangetrunken wie ich war hatten wirs ganz lustig. Irgendwann hab ich mich dann noch an Agnieszkas Mentholzigaretten vergriffen, ich wusste gar nicht, wie gut die schmecken. Mit derselben hatt ich's dann auch noch wirklich gut, Nachtspaziergänge und viel Gelächter.

Mein Gott, hört sich das absturzmässig an... Das ist ja schrecklich o_O Nunja, bereuen tu ich nichts, aber es schockiert mich beim Lesen... Und doch weiss ich genau, dass ich meine Grenzen gut eingehalten habe. Naja, heute ist heute, also das Datum, das angezeigt wird, der Rest vom Eintrag ist schrecklich alt, noch in Polen geschrieben, aber nicht beendet, und nur mal abgespeichert. Ich bin jetzt seit elf Tagen wieder zu Hause, aber ich habe die ganze Zeit immer irgendwie etwas unternommen, war nie zu Hause, nie richtig am PC... Aber das alles in einem separaten Blogeintrag.
8.7.07 20:28


Design ._.

Hat schonmal wer so ein schreckliches Teil von Wallpaper gesehen? Grottenhässlich. Bah. Das kommt davon, wenn man müde ist und das Gefühl hat, man müsse jetzt aus einem Alpenfoto ein Wallpap konstruieren.
Aber wisst ihr was?
Ich mags...
22.7.07 21:16





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung