skurril
  Startseite
    Belangloses
    Gefühlt, gedacht, gerührt
    Kreativ oder ähnlich
    Musik
  Über...
  Archiv
  Lieblingswörter
 
  Meine Prinzipien
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Freunde
    in.omnia.paratus
    - mehr Freunde


Links
   last.fm
   meinemusik
   Sylvia
   Rolf
   Charlie
   Jeba




http://myblog.de/skurril

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Biiiisschen schlecht gelaunt

Ich hab grad ausgerechnet, wie lange ich brauchen würde, wenn ich alles was ich zu tun hab für die Schule erledigen würde... Es sind geschlagene acht Stunden! Heute konnte ich nichts machen, musste (ja, ich musste wirklich, saumüde) ausschlafen, dann musste ich Hosen kaufen gehn (ja, musste, meine einzige braune Hose ist kaputt und sonst hab ich nur farbige die sich mit allem beissen), und jetzt muss ich zum Vater essen gehn (ja, muss, sonst heisst's wieder "meine jüngste Tocher und hat am wenigsten Zeit für mich..." Blahh...) Morgen heisst's also den ganzen Tag schuften. Das heisst, ich kann nicht nach Zürich zu Ozzy gehn -.- Und er ist am Bandraum einrichten und wird wohl nicht nach Olten kommen können... Das heisst, nach einer Woche wo ich jeden verdammten Abend mehr oder weniger bis Mitternacht weg war und sackmüde bin kann ich nicht mal einen halben Tag frei nehmen und seh meinen Schatz nicht!! Das verleitet zu verdammtem Selbstmitleid, ja, ich ersaufe schier darin!! Fuck -.-
Ich steh auf Chopin.
1.12.07 18:26


Werbung


Wieder mal...

Ja, ich lebe noch.
Seit ich wieder einmal ein Tagebuch geschenkt gekriegt habe schreibe ich wieder gerne mit einem Stift auf Papier, lieber als vor einem Monitor per Tastatur. Gerade eben habe ich bei laufendem Comuputer sieben Seiten dieses feinen Büchleins gefüllt.
Da ich meinen Blog aber trotzdem pflegen möchte tippe ich hier Auszüge von meinem Geschreibsel ab.

Ich habe mich vorher gerade über Herrn Kaschte ausgelassen (was ich später vielleicht weiterführen und auch hierher posten werde), dann aber plötzlich abgebrochen.

Scheisse, bin ich wieder am Richten. Fuck, ich weiss einfach nicht mehr, woran ich mich halten kann oder soll oder wasauchimmer. Einerseits ist der Drang nach Intellekt da, kritischem hinterfragen, beurteilen, interpretieren, blah. Andererseits wieder der Punkt Richten, richte nicht auf dass du selbst nicht gerichtet wirst, liebe deinen Nächsten als dein selbst, Grunsätze, die es seit Ewigkeiten gibt und deren Bedeutung und Umsetzung mir schon lange erklärt und auch auf eine Art anerzogen wurden - doch wer sagt, dass etwas stimmt, nur weil es deine Eltern sagen? Nur weil es seit tausenden von Jahren so überliefert wurde? Hierr kommt schlussendlich der Zweifel auf - wieso nach Vollendung streben, stets an sich selbst arbeiten, wenn man gar nicht weiss, ob das auch wirklich "nötig" ist? Ja, genau diese alte Leier - was ist, wenn ich sterbe und dann einfach nur - tot bin?
Und doch scheint mir letzteres einfach aus einer Faulheit heraus geboren zu sein. Natürlich ist's bequemer, all diese Dinge zu vergessen und sich zu sagen "das Leben ist einfach irgendwie, leb einfach nach deinen primitivsten Bedürfnissen und nimm's wie's kommt" Doch merkt man wohl bald, dass man so doch nicht glücklich wird. Dass man so auch seine Tiefs hat. Und dass man den Lauf der Welt, dass Innere eines Menschen, all diese höheren Dinge nie verstehen wird. Auch keine in diesem Sinne schlechte Existenzform; bequemer, aber mit weniger Resultaten, sozusagen. Der "bewusste" Weg mag schmerzvoller sein. jedoch weiss man viel mehr über ebendiesen Schmerz, weiss, woher er kommt, erkennt, wie man sich durch ihn entwicklen kann - und kommt den Endziel des vollständigen Glückszustandes, oder dem Nirwana, oder Gott, oder wie man es auch immer bennen will, einen guten Schritt näher...


Ich denke irgendwie, dass das kaum einer verstehen wird, zumindest wirklich so, wie ich es gemeint habe, denn es ist viel Zeug dahinter, dass ich einfach so im Kopf habe und für mich selbst, in meinem Papiertagebuch, nicht noch erläutere, denn ich weiss es ja... Ich weiss nicht, wie ich es erklären soll, denn ich weiss nicht, wie das auf einen aussensteheden, andersdenkenden Menschen wirkt, wieviel er versteht und wie und blah und ich hab auch keine Lust darauf... Momentan nicht.
Ich lass es lieber für heute.
27.12.07 00:02





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung